Skip to main content

Berstadt-NEWS Aktuelles aus Berstadt

Kirmesrückblick 2019

Berschder Kirmes weiter in der Erfolgsspur - Vier Tage volles Haus in der Mehrzweckhalle

Besser hätte die Kirmes 2019 nicht beginnen können: Bürgermeister Eike See stellte beim Fassbieranstich einen ultimativen Rekord auf, mit nur einem Schlag lief der begehrte Gerstensaft. Zuvor wurde der Kirmesbaum von den Kirmesburschen und -mädels durch das Ort gefahren, natürlich unterstützte wieder das Blasorchester den Kirmeszug musikalisch. Auch beim Aufstellen der der stattlichen Fichte gab es keine Probleme, dank der technischen Unterstützung von Rainer Lindt. Anschließend füllte sich der Glaspalast stattlich und viele Gäste ließen sich das frische Kirmesbier schmecken. Die Kirmes-Disco stand unter dem Motto „gemütlich ausrasten“ und war wie bereits in den vergangenen Jahren ein Riesenerfolg. Über 400 Gäste feierten zur Musik der „unique-partycrew“ von Goliath Veranstaltungstechnik bis tief in die Nacht.

Am Samstag gab es ein Wiedersehen mit der Party-Band Osgarlich aus der Rhön. Nach den Riesenerfolgen am Kirmessamstag 2014 und 2015 standen sie endlich wieder auf der Bühne bei der Berstädter Kirmes. Die vier Vollblut-Musiker sorgten wieder für ordentliche Stimmung in der vollbesetzten Mehrzweckhalle. Besonders bei der Fischerin und beim Bobfahrerlied explodierte das Stimmungsbarometer.

Ein Gottesdienst um 13:30 Uhr mit dem Berschder Konfiteam, den Kirmesburschen und Mädels, der Södeler Kirchenband, Gemeindepädagoge Gerhard Radgen und Pfarrerin Kerstin Tenholte eröffnete den Familientag am Kirmessonntag. Ein herrlicher Spätsommertag sorgte für viel Andrang auf dem Kirmesrummel. Der Vergnügungspark der Swobodas ist nicht nur optisch, sondern auch qualitativ ein Highlight. Doch auch in der Halle lauschten viele Besucher den Klängen vom Blasorchster des TV06. Josef Retter und seine Musiker sorgten mit ihrer Blasmusik, aber auch mit vielen modernen und aktuellen Stücken für beste Stimmung im Saal. Die Landfrauen kredenzten Kaffee, Kuchen & frische Waffeln und rundeten damit den Familiennachmittag ab.

Nach dem Weckruf durch die Berstädter Geschäfts- und Kneipenwelt, eroberten die Kirmesburschen und -mädels gemeinsam mit den Vereinsverantwortlichen die Halle. Musikalisch wurde der Frühschoppen wieder von den Fischbörner Bube umrahmt. Die Stimmung war großartig, wie es sich für einen Berschder Frühschoppen gehört. Vor allen Dingen wenn der Frühschoppen-Moderator „Mac“ unermüdlich die Freibierspenden verlas. Die Gäste standen auf den Stühlen und zeigten was es heißt „Kirmes in Berstadt“ zu feiern. Für eine besondere Überraschung sorgte die ehemalige Brückenwirtin Christel, sie kam als Kirmesaffe verkleidet in den Saal und suchte für unzählige Kirmesaffen ein neues Zuhause. Schon zu Beginn der Kirmesburschentradition bekam die Wirtin Jahr für Jahr einen Kirmesaffen „geschossen“ und diese wurden nun erfolgreich versteigert.

Die Feuerwehr, der KSV, der Gesangverein und der Turnverein blicken auf eine absolut erfolgreiche Kirmes 2019 zurück und danken den vielen Helfern.

Bilder

Bilder von der Kirmes 2019 findet Ihr auf bauwagen-berstadt.de