Skip to main content

Neues aus Berstadt

Gelungene Premiere auf dem Tanzhof

Herrliche Atmosphäre beim Berschder Maad

Jährlich feiern die Berstädter am 26. November ihren Maad. Die Markttradition wurde auch nach dem Ende der Gaststätte „Zur Brücke“ erfolgreich fortgesetzt, in diesem Jahr erstmals auf dem Tanzhof.

Die Ortsvereine, die Kirchengemeinde, die Kita Storchennest und die ehemalige Wirtin Christel boten einige Köstlichkeiten an: Neben den Klassikern wie Grillwürstchen und Pommes waren die Spießbratenbrötchen wieder sehr begehrt. Doch auch Süßmäuler kamen auf ihre Kosten. Den ersten Ausverkauf verkündeten die Landfrauen: Das traditionelle Maad-Gebäck, die Berschder Kuloppe, waren wieder schnell vergriffen. Frische Waffeln, Crêpe und Schokoküsse rundeten das süße Angebot ab.

Für Kurzweil bei den jungen Besuchern sorgten ein Kinderkarussell, eine Pfläumchenrutsche und ein Streichelzoo. Viele Gäste nutzten den Maad, um sich mit Weihnachtsdekoration zu versorgen. Musikalisch wurde die Veranstaltung von den Berschdbachern und den Wäschbachtalern umrahmt.

So richtig behaglich wurde es mit Einbruch der Dunkelheit, der Tanzhof zeigte sich von seiner schönsten Seite und lockte immer mehr Besucher an. Pünktlich um 18 Uhr lief der letzte Tropfen Wasser durch den Brunnen am Zingelplatz, symbolisch wurde hierfür eine Miniatur-Version des Brunnens vom Arbeitskreis Dorfentwicklung abgestellt. Bei einem heißen Äppler, Glühwein oder Kinderpunsch genossen die Gäste die herrliche Atmosphäre inmitten der Markthütten.

Am späten Abend endete das bunte Maadtreiben bei kühlen Getränken im beheizten Zelt. Die Resonanz war bei den Besuchern und den Veranstaltern durchweg positiv und so steht dem Berschder Maad am 26. November 2020 eigentlich nichts mehr im Weg.